Der Kinderpokal in Rostock

26.03. - 27.03.2022 Nach einer längeren Wettkampfpause des TCO-WK-Teams, ging es am Wochenende des 26. & 27.03. zum Kinderpokal nach Rostock – und das mit einer großen Mannschaft! Der vereinbarte Treffpunkt war 08.30 Uhr an der Neptun-Schwimmhalle, demnach war schon vornherein klar: Das Aufstehen wird keine Freude. Wir schwangen uns also zwischen 04.30 und 05.00 Uhr aus den Betten und packten noch die letzten Sachen ein. Gefrühstückt wurde höchstens ein Kaffee. Nach einem kleinen Zwischenstopp auf einem Rasthof, irgendwo zwischen Berlin und Rostock, wurde noch ein kleiner Nap abgehalten, bevor es dann richtig losging. Als wir ankamen trafen wir bereits die ersten motivierten Sportler, auch wenn dieser Anschein nach außen hin nicht so präsent war. Da 09.30 Uhr bereits das Einschwimmen begann und wir keine Zeit verlieren wollten, ging es kurzerhand auch schon rein – zum ersten Wettkampf für unsere neuen Kids. Der erste Start ließ auch nicht lange auf sich warten, Maxi über 200m FS, die ihre Bestzeit sogar um 5 Sekunden verbesserte und sich mit einer Zeit von 01:43,73 den 2. Platz sicherte. Weiter ging es mit den 100m FS, wobei Romy, Elisa, Hannah, Anna und Lennart ihre „Feuertaufe“ bestanden und ihre Trainingszeiten deutlich verbessern konnten. Neben den klassischen Überwasserstrecken schwammen Maxi und Romy am Samstag auch erstmalig die 100ST und meisterten diese Strecke ohne Probleme. Mit den Zeiten von 45,69s (Maxi) und 1:11,18 (Romy), sicherten sich beide den zweiten Platz in Ihrer Altersklasse. Der letzte Wettkampf des Tages war die 4x50m Staffel der Mädchen. In dieser starteten Maxi, Romy, Hannah & Elisa, welche mit einer Gesamtzeit von 02:06,76 den 5. Platz belegen konnten. Nach dem ersten Wettkampftag fuhren wir alle gemeinsam in die Unterkunft in Lüttenklein, richteten uns dort ein und sorgten mit einer Kochsession erst einmal für gefüllte Bäuche. Nach der Auswertung des ersten Tages und der Teambesprechung spazierten wir noch durch die Straßen Lüttenkleins und ließen den Abend damit langsam ausklingen (über die Nacht sollte uns die Zeitumstellung eine wertvolle Stunde unseres Schönheitsschlafes rauben). Am Sonntag trafen wir uns 07:00 Uhr am Frühstücksraum und sorgten mit selbigem für einen guten Start in den Tag. Mit gepackten Sachen ging es zurück zur Schwimmhalle wo es 09:15 Uhr mit dem Einschwimmen losging. Nach den letzten Siegerehrungen des vorherigen Tages, war Lennart der Startschwimmer des Tages. Über 50m FS stellte er eine persönliche Bestzeit von 35:72 auf. Hannah, die kurz darauf startete hatte zwar anfängliche Probleme mit dem Schnorchel, ließ sich davon aber nicht unterkriegen und schwamm über 50m eine 42,85. Auch Anna und Elisa kämpften sich in ihrem Lauf nebeneinander nach vorne und hatten dabei sogar fast identische Zeiten. Romy hat die erste D-Kader Zeit geknackt und auch Maxi hat die B-Kader Zeit erreicht. Abgeschlossen wurde der Wettkampf mit der 4x100m FS Staffel der Mädchen und zudem mit einer enormen Stimmung. Nach den letzten Siegerehrungen setzten wir uns noch draußen vor die Schwimmhalle, ließen den Wettkampf ausklingen und aßen noch ein kleines Mittag, bevor es wieder zurück nach Berlin ging. Ein toller Wettkampf für uns und die Kids und wir freuen uns schon auf den nächsten! Ein Bericht von Lara & Johnny